Was ist beim Einbau einer Druckerhöhungsanlage zu beachten?

Bauen Sie die Druckerhöhungsanlage an der gewünschten Position im Rohrnetz ein und ordnen Sie den Feldern "Hersteller" und "Produkt" einen Katalogeintrag zu. Wenn keine Nennweite manuell vorgegeben ist, verwendet SanCALC die Nennweite des zugehörigen Rohres.

Führen Sie nun eine erste Berechnung durch, ohne dabei den Hinterdruck pHinter vorzugeben. Die Berechnung erfolgt so, dass das nachfolgende Rohrnetz mit minimalem Hinterdruck versorgt wird.

In der Regel werden mit diesem minimalen Hinterdruck relativ große Nennweiten berechnet, wodurch auch die Geschwindigkeiten sehr niedrig sein können.

Es es ist deshalb unbedingt zu empfehlen, einen höheren Hinterdruck per Hand vorzugeben und damit einen zweiten Berechnungslauf zu starten. Orientieren Sie sich bei der Höhe des vorzugebenden Hinterdrucks am besten an den Daten realer Druckerhöhungsanlagen.

tr1 dea

Wie erfolgt die Konstruktion von Abwasserleitungen mit Gefälle?

Sehen Sie in diesem Video wie einfach und schnell eine Abwasserplanung erfolgen kann: