Mini-FM

 

Raumbuch auf Knopfdruck erzeugen

 

 

Mehr, als ein automatisch erstelltes Raumbuch

     
excel    Analyse
     

RaumGEO ist die Schaltzentrale für die Projektbearbeitung. Viele Ergebnisse der verbundenen Berechnungen wie z.B. Heizlast, Heizkörperauslegung, Kühllastberechnung können direkt in RaumGEO angezeigt werden. Die Zuordnung der Daten zum jeweiligen Raum ergibt sich automatisch über den Grundriss.

RaumGEO kann aber auch all diese Daten zusammentragen und gemeinsam mit den allgemeinen Geometriedaten als Raumbuch in einer separaten Tabelle im XLS-Format bereit stellen.

 

Hinter „Mini-FM“ steckt die Verknüpfung von Architekturgrundriss mit einer separaten XLS-Tabelle. Nach dem Generieren des Gebäudes über mh-RaumGEO wird das Raumbuch mit den allgemeinen Geometriedaten und den wichtigsten Daten der Heiz- und Kühllast im Excelformat erzeugt.


Dieses Raumbuch kann nun, für jeden Raum individuell, beliebige Daten aufnehmen, die - und das ist das Besondere - über den Grundriss eingegeben, modifiziert, abgerufen und analysiert werden. Das Füllen der Tabelle erfolgt also nicht in endlosen Listen, sondern direkt über die Architektur. Die farbige Analyse ermöglicht darüber hinaus eine effiziente Kontrolle sämtlicher Daten.

     

 

Vielfältiges Einsatzgebiet

   
     
     
     

mh-RaumGEO mit Mini-FM ist somit nicht nur für den klassischen TGA-Planer interessant. Gerade die einfache und schnelle Visualisierung des Gebäudes, gekoppelt mit den flexiblen Möglichkeiten einer externen Tabellenkalkulation, bietet ein nahezu unbegrenztes Einsatzfeld.

Von der Baukostenschätzung über Belegungsplan, Zugangsberechtigungen, Ausstattungslisten, Mietkalkulation, bis hin zur Flächenermittlung, um die Putzkolonnen abzurechnen - das Anwendungsgebiet ist fast grenzenlos.

   

 

 

schon gesehen?
Die Höhenanzeige
Mit einem Klick auf beliebig definierbare Höhenbereiche springen...
Kunden über mh
Kunden Portrait
Andreas Gudrian
"Wir nutzen mittlerweile seit über 10 Jahren ausschließlich die Produkte von mh-software zur Planung unserer haustechnischen Anlagen und neuerdings auch die RLT-Anlagen-Simulation zum Nachweis der energetischen Wirtschaftlichkeit. Bei unserem letzten Projekt konnten wir durch die RLT-Anlagen-Simulation und Kostenvergleiche dem Kunden anschaulich verdeutlichen, dass eine Fernkältenutzung verglichen mit einer eigenen Kälteerzeugung deutlich teurer würde und haben durch die Betriebskostenanalyse teure Folgekosten vermieden. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Support und den Entwicklern konnten auftretende Fragen immer schnell geklärt werden. Ein wichtiges Entscheidungskriterium für mh-software war für uns auch die universelle Anbindung an verschiedene CAD-Systeme. Mittlerweile nutzen wir ausschließlich MicroStation in Verbindung mit TRICAD MS."
Ingenieurbüro Gudrian, Babenhausen
  |  © Copyright 2018 mh-software GmbH Alle Rechte vorbehalten.