"Muss ich die Zeichnungsdaten extra aufbereiten und zusammentragen, um eine Berechnung durchführen zu können?"

  • Die Antwort auf diese Frage ist kurz: Nein.

    Das Geheimnis ist auch hier die Systemlinien-Technologie (SyLT). Die Berechnung ist der Grundstein Ihres Modells. Mit Systemlinien geben Sie die Trassenverläufe vor, mit Systemkomponenten (Heizkörper, Luftdurchlässe, Armaturen,…) werden Leistungsvorgaben gesetzt.

    Um daraus Bauteile (Rohre, Kanäle, Formstücke) generieren zu können, ist zwingend eine Berechnung nötig. Diese Berechnung prüft die Verknüpfungen der Systemlinien mit den Systemkomponenten, ermittelt Massenströme, Dimensionen, Druckverluste, Ventileinstellungen und vieles mehr.

  • Keine Datenübertragung erforderlich

    Berechnung und Modell bilden eine untrennbare, gebäudeübergreifende Datenbasis. Eine Datenübertragung zur Berechnung ist nicht nötig.

    Sie genießen den Vorteil, dass Ihre Berechnungen und Modelle immer auf dem gleichen Stand sind. Übergaben sind nicht nötig. Sie sparen Zeit und können sicher sein, dass alle Daten korrekt verwendet werden.