"Wie werden Abmessungen von Nachbarbauteilen berücksichtigt?"

  • Datenfluss über Systemlinien

    Systemkomponenten (im Falle der Lüftung Luftdurchlässe, Schalldämpfer, Brandschutzklappen, Ventilatoren…) sind mit Systemlinien verbunden und können Daten untereinander austauschen.

    Die Systemlinien generieren aufgrund der durch die Systemkomponenten vorgegebenen Anforderungen Kanäle, Rohre und Formstücke.

    Jede Systemlinie besitzt Informationen über die Eigenschaften der benachbarten Systemlinie. Somit wird z.B. automatisch sichergestellt, dass eine Systemlinie kein Rohr generieren kann, wenn der Nachbar ein Kanalbauteil erzeugt.

    SyLT sorgt automatisch für eine Anpassung der Abmessungen aller angeschlossenen Bauteile und berücksichtigt dabei den Einfluss der Formstücke auf die Baubarkeit.

  • Randbedingungen werden berücksichtigt

    Genauso wird sichergestellt, dass ein Nennweitensprung nur dann erfolgen kann, wenn ein entsprechendes Formstück eingesetzt wird.

    Bei der Veränderung der Kanalkante pflanzt sich diese Änderung soweit durch das Kanalnetz fort, bis ein Formstück gefunden wird, welches diese Änderung annehmen kann – dieses wird automatisch entsprechend generiert.

    Sie können einzelnen Formstücken gewisse Grundformen zuweisen: Handelt es sich um ein T-Stück, einen Sattelstutzen, einen Ausschnitt mit Bundkragen oder einen Rahmen?

    Aufgrund dieser Eigenschaften und der gegebenen Anforderungen generieren sich diese Formstücke automatisch.

    Wichtig für Sie:

    Hinter diesen Bauteilen liegen keine vorgeschriebenen Kataloge – die entsprechenden Bauteile werden unter Einhaltung gewisser Rahmenbedingungen automatisch generiert.

    Ihr Vorteil liegt darin, dass Sie Ihre Aufmerksamkeit planerischen und koordinativen Aufgaben schenken können – SyLT erledigt den Rest für Sie!

product video:
video intro: